Banner

Druckversion 

Primo Piatto: Spaghetti Vongole

 

Dieses Rezept habe ich von meinem Papa. Spaghetti Vongole gab es bei uns nicht nur als Vorspeise, sondern oft noch als schnellen Mitternachtsimbiss. Es ist auch wirklich sehr schnell zubereitet und erfordert nicht viel Vorbereitung.

Man nehme 1 große Dose Vongole oder 2-3 kleine Gläser. 125 ml vom Muschelsaft aufheben, den Rest abseihen. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen, die Muscheln dazugeben und kurz anbraten. Salzen, pfeffern, gut durchmischen und mit 2/3 des Muschelsaftes aufgießen. Sobald sich der Saft eingekocht hat mit gutem Weißwein (z.B. Wiener Lauser vom Weingut Hajszan) aufgießen. Nach Geschmack mit Oregano oder Basilikum würzen. Wieder warten bis sich der Wein reduziert hat, dann mit dem restlichen Muschelsaft und nochmals Weißwein aufgießen. 2-3 Knoblauchzehen mit der Presse hineindrücken, bei Bedarf nochmals salzen und pfeffern. Zum Schluss noch kleingehackte Petersilie (oder tiefgekühlte) dazugeben. Die Soße auf  4 Tellern mit der vorbereiteten Pasta verteilen. Sofort servieren! Eine Flasche Olivenöl am Tisch dazureichen, damit sich jeder nach Geschmack und Bedarf die Soße flüssiger machen kann.

Ein Hinweis noch zur Pasta: Noch immer gibt es ÖsterreicherInnen, die die Nudeln nach den Zeitangaben auf der Packung kochen. Einfach die Spaghetti im wallenden Salzwasser solange kochen lassen bis sie im Inneren noch ganz leicht kernig schmecken. Da muss man einfach immer wieder eine Nudel kosten und nicht nur auf die Uhr schauen.

Zutaten:

750 Gramm Dose Vongole, 500 Gramm Spaghetti, Weißwein, Salz, Pfeffer, Oregano, Knoblauch, Petersilie

©  www.cms-typo3.at Startseite | Kontakt | Online Anfrage | Impressum